Herzinfarktrisiko? Cholesterin kontrollieren & Herzinfarkt vorbeugen

Herzinfarkt und Cholesterin – was Sie wissen sollten

LDL-Cholesterin spielt eine bedeutsame Rolle, wenn es um die Gesundheit Ihres Herz-Kreislauf-Systems geht. Erfahren Sie in dieser Rubrik, wie Sie Ihren Gefäßen helfen und das Herzinfarktrisiko vermindern können. Durch einen gesunden Lebensstil, d. h. vermehrte Bewegung und gute Ernährung können Sie erste wirksame Schritte zur Reduktion des Risikos für ein Folgeereignis selbst in die Hand nehmen.

Erhöhte LDL-Cholesterinwerte steigern das Herzinfarktrisiko

Wenn dauerhaft zu viel LDL-Cholesterin in Ihrem Blut zirkuliert, kann das die Gesundheit Ihres Herz-Kreislauf-Systems gefährden. So führen Ablagerungen aus LDL-Cholesterin und u.a. weißen Blutkörperchen zum Beispiel dazu, dass die Wände Ihrer Blutgefäße an Elastizität verlieren (Arterienverkalkung, Atherosklerose). Je nach Ausprägung der Atherosklerose können die Ablagerungen (Plaques) die Gefäße verengen und es kann zum vollständigen Gefäßverschluss in verschiedenen Organen kommen. Beim Herzen führt das dann nicht selten zu einer Angina Pectoris oder Koronaren Herzkrankheit beziehungsweise zu einem Akuten Koronarsyndrom, einem Herzinfarkt (auch Myokardinfarkt) – oder beispielsweise beim Gehirn zu einem Schlaganfall.1,2,3

Ursachen des Herzinfarkts entgegenwirken

Lernen Sie auf unseren Seiten die verschiedenen Risikofaktoren für einen Herzinfarkt kennen. Erfahren Sie, wie Sie diesen in Ihrem Alltag begegnen können und wie Sie erhöhten LDL-Cholesterinwerten entgegenwirken können und damit Ihre Blutgefäße vor einem Risiko bewahren. Nutzen Sie ein Beratungsgespräch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt und informieren Sie sich über den Zusammenhang zwischen Ihren Blutwerten und einem Risiko für einen Herzinfarkt. So können Sie das Herzinfarktrisiko reduzieren.

Risikofaktoren identifizieren und minimieren

Wenn Sie bereits einen Herzinfarkt hatten, ist das Risiko, dass sich bei Ihnen ein weiterer Herzinfarkt ereignet, deutlich erhöht. 4 Neben der medikamentösen Behandlung des Herzinfarktes können grundsätzliche Änderungen in Ihren Gewohnheiten, wie zum Beispiel viel Bewegung und Sport sowie eine gesunde Ernährung, dazu beitragen, das Risiko für ein Folgeereignis zu senken. 5,6 Geben Sie dem Herzinfarkt keine Chance und nutzen Sie die vielfältigen Angebote wie spezielle Reha-Gruppen und Selbsthilfegruppen, die sich dem Thema Herzinfarktrisiko und seiner Vorbeugung angenommen haben.
WEITERLESEN

Paar strebt gemeinsam einen aktiven Lebensstil in der Natur an, um das Herzinfarktrisiko zu senken

Herzinfarkt als Folge

Wie ein hoher Cholesterinspiegel zum Herzinfarkt führen kann

MEHR ERFAHREN
Mann macht Sportübungen im Fitnessstudio, um das Risiko für Folgeereignisse durch LDL-Cholesterin zu senken

Risiko Folgeereignis

Wie Sie das Risiko weiter senken

MEHR ERFAHREN
Mann mit erhöhtem LDL-Cholesterin baut ein Holzpferd und denkt über den Zusammenhang von Cholesterin und Herzinfarkt nach

Rainer Huber, 63

Zu hohes Cholesterin war Schuld an seinem Herzinfarkt

MEHR ERFAHREN

Sie suchen weitere Informationen? Hier finden Sie wertvolle Links und Adressen.
Nützliche Adressen

Icon Herzinfarkt und Cholesterin: Welche Rolle hat der Cholesterinspiegel bei einem Herzinfarkt

Herzinfarkt und Cholesterin

Welche Rolle hat der Cholesterinspiegel bei einem Herzinfarkt?

MEHR ERFAHREN
Icon Schlaganfall und Cholesterin: Welche Rolle hat der Cholesterinspiegel bei einem Schlaganfall?

Schlaganfall und Cholesterin

Welche Rolle hat der Cholesterinspiegel bei einem Schlaganfall?

MEHR ERFAHREN
Icon familiäre Hypercholesterinämie: Können zu hohe Cholesterinwerte erblich bedingt sein?

Familiäre Hypercholesterinämie

Können zu hohe Cholesterinwerte erblich bedingt sein?

MEHR ERFAHREN
Icon Cholesterin neu verstehen: Was ist Cholesterin und welche Aufgabe hat es?

Cholesterin neu verstehen

Was genau ist Cholesterin eigentlich? Und welche Aufgabe hat es?

MEHR ERFAHREN
Icon Lebensstil und Therapie: Was kann man bei Cholesterin selbst tun und welche Therapien gibt es?

Lebensstil und Therapie

Was kann ich selbst tun? Und welche Therapien gibt es?

MEHR ERFAHREN
Icon Mediathek

Mediathek

Alle Videos und Broschüren für Sie zusammengestellt

MEHR ERFAHREN
Icon Service und Glossar: nützliche Leistungen und Tools rund um Cholesterin

Services

Nützliche Leistungen und Tools rund um das Thema Cholesterin

MEHR ERFAHREN

  1. Catapano AL et al. European Heart Journal 2016; 37:2999-3058
  2. Di Pietro N et al. Physiology and pathophysiology of oxLDL uptake by vascular wall cells in atherosclerosis. Vascul Pharmacol 2016; 84: 1-7
  3. Grundy SM et al. Assessment of Cardiovascular Risk by Use of Multiple-Risk-Factor Assessment Equations. J Am Coll Cardiol 1999;34:1348–59.
  4. Hess CN et al. Differential occurrence, profile, and impact of first recurrent cardiovascular events after an acute coronary syndrome. Am Heart J 2017; 187:194-203. DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.ahj.2017.01.016. Abgerufen am 30.07.2018
  5. Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie von Fettstoffwechselstörungen in der Ärztlichen Praxis. https://www.lipid-liga.de/fuer-aertze/empfehlungen. Abgerufen am 19.06.2018
  6. Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. www.lipid-liga.de/wp-content/uploads/7052_Cholesterin-Ratgeber_6.Aufl_2017.pdf. Abgerufen am 26.07.2018

Zurück nach oben