HDL-Cholesterin zu niedrig? | Ratgeber Cholesterin

Gute Idee!
Klicken Sie auf das Mail-Zeichen und teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden und Verwandten!

HDL-Cholesterin sollte nicht zu niedrig sein

In den meisten Fällen sprechen Menschen von einem zu hohen Cholesterinwert – doch kann er auch zu niedrig sein? Auch das ist möglich. Dann ist oft der sogenannte HDL (High Density Lipoprotein)-Cholesterinwert gemeint. HDL ist ein sogenanntes Lipoprotein (eine Verbindung aus Eiweißen und Fetten), das für den Abtransport von überschüssigem Cholesterin zuständig ist. Auf diese Weise verhindert es, dass sich Cholesterin in den Gefäßen ablagert und diese verengt. Umso mehr HDL-Transporteinheiten vorhanden sind, desto besser kann Cholesterin recycelt werden. Ein ausreichend hoher HDL-Wert ist demnach unerlässlich – wie hoch sollte er sein?1,2

Was bedeutet es, wenn der HDL-Cholesterinwert zu niedrig ist?

HDL-Cholesterin ist der natürliche Gegenspieler des LDL-Cholesterins. Grundsätzlich ist es die Aufgabe der beiden Transportproteine HDL (High Density Lipoprotein) und LDL (Low Density Lipoprotein), freies Cholesterin im Blut zu binden und es auf diese Weise transportfähig zu machen. Dabei ist das im Volksmund als „gut“ bezeichnete HDL-Cholesterin immer von den Zellen zurück zur Leber unterwegs – dem Abbauort des Cholesterins – während LDL-Cholesterin „auf der Gegenfahrbahn“ von der Leber zu den anderen Organen des Körpers transportiert wird.1
hdl-ldl
Liegt im Blut demnach ein zu niedriger Gehalt an HDL-Cholesterin vor, kommt zu wenig Cholesterin in der Leber an. Das kann ein Hinweis dafür sein, dass sich Ablagerungen in den Gefäßen bilden und eine Arteriosklerose (Atherosklerose) entsteht.2

Welche Werte von HDL-Cholesterin sind normal?

Befindet sich viel HDL im Blut, kann auch vermehrt Cholesterin abgebaut werden. Demnach ist es möglicherweise besser, einen hohen HDL-Wert zu haben – LDL-Cholesterin sollte im Gegensatz so niedrig wie möglich sein.3 Hohe HDL-Cholesterinwerte sind in der Regel als unkritisch anzusehen.
Extrem hohe HDL-Cholesterinwerte stehen jedoch im Verdacht, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erhöhen.4
Zwei Studien kamen zu dem Ergebnis, dass Männer mit HDL-Cholesterinwerten von über 97 Milligramm pro Deziliter (mg/dl) und Frauen mit HDL-Cholesterin über 135 mg/dl im Durschnitt eine kürzere Lebenserwartung hatten als Menschen mit niedrigeren Werten.5
Als Untergrenze gilt ein Wert von 40 Milligramm pro Deziliter (mg/dl).6 Weist ein Patient einen zu niedrigen Gehalt des HDL-Cholesterins auf, steigt die Wahrscheinlichkeit, eine Arteriosklerose zu entwickeln. Spielen noch weitere Risikofaktoren wie Übergewicht eine Rolle, sollten Betroffene ihren Cholesterinwert besonders im Auge behalten. Das ist wichtig, um mögliche Folgen wie Arteriosklerose und daraus resultierend einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu verhindern. Sprechen Sie am besten mit einem Arzt darüber, falls Sie nicht wissen, wie Sie einen gesunden Cholesterinspiegel einhalten können oder um Ihren Wert testen zu lassen.7

Mann macht einen Risikotest, um zu checken, ob bei ihm Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch erhöhtes Cholesterin möglich sind
Kennen Sie Ihre Cholesterinwerte?
In unserem Risikofragebogen können Sie Fragen zur Vorbereitung für Ihren nächsten Arztbesuch beantworten. Durch Ihre Angaben bekommt der Spezialist bereits einen Überblick, wie es um die Gesundheit Ihres Herz-Kreislauf-Systems steht.

JETZT RISIKOFRAGEBOGEN AUSFÜLLEN

Die Ursache für zu niedriges HDL-Cholesterin

Generell gibt es verschiedene Risikofaktoren, die sich meistens sowohl auf den LDL- als auch auf den HDL-Wert auswirken können. Folgende Ursachen sind beispielsweise Grund für einen zu niedrigen HDL-Cholesterinwert:
  • Rauchen: Der Konsum von Tabakrauch führt zu einer Absenkung des HDL-Cholesterins. Der Verzicht auf das Rauchen kann sich dagegen günstig auf das HDL-Cholesterin auswirken.8
  • Übergewicht: Überschüssige Kilos können den HDL-Cholesterinspiegel negativ beeinflussen. Laut der aktuellen ESC (European Society of Cardiology)-Leitlinie erhöht dagegen jedes abgenommene Kilo Körpergewicht den HDL-Wert um 0,4 Milligramm pro Deziliter (mg/dl).9
  • Fettstoffwechselstörungen: Bei der Hypertriglyceridämie zum Beispiel ist der Gehalt an Triglyceriden erhöht.10 Triglyceride fließen auch in die Berechnung des Gesamtcholesterins ein. Ist ihr Wert zu hoch, können sie zusammen mit einem niedrigen HDL-Cholesterinwert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigern.
  • Bewegungsmangel: Auf Dauer führt fehlende körperliche Aktivität zu einem niedrigen HDL-Spiegel.11

Warum erhöht Sport das HDL-Cholesterin im Blut?

30 Minuten täglich zu joggen oder Rad zu fahren, kann zu einer Steigerung des HDL-Cholesterins um bis zu zehn Prozent führen.12 Vor allem Bewegung mit geringer Intensität hat einen positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel.13

Welche Lebensmittel können den HDL-Wert erhöhen?

Um mit der Ernährung etwas Gutes für den HDL-Cholesterinspiegel zu tun, gilt es, dem Körper ungesättigte Fettsäuren zuzuführen. Diese sind in verschiedenen Lebensmitteln meist in Form von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthalten.14
Mehr zum Thema Ernährung
Diese Lebensmittel sollten auf dem Cholesterin-gesunden Ernährungsplan stehen:15
  • Fisch: Gerade Lachs oder Thunfisch mit einem großen Fettanteil enthalten viele Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren.
  • Gemüse: Nicht alle Gemüseorten erhöhen den HDL-Cholesterinwert, jedoch helfen sie in der Regel dabei, ein gesundes Gleichgewicht zwischen dem HDL- und LDL-Cholesterin herzustellen. Für einen hohen HDL-Wert sind vor allem Kohlsorten wie Blumenkohl oder Brokkoli ratsam. Die Gemüsesorten liefern viele ungesättigte Fettsäuren und tragen, zum Beispiel gedünstet oder in Form eines Gemüse-Smoothies, zu einem gesunden Cholesterinspiegel bei.
  • Mandeln: Sie können die Bildung von HDL erhöhen und sollten nach Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung regelmäßig verzehrt werden. 40 Gramm Mandeln pro Tag gelten als empfehlenswert.16
  • Walnüsse und Avocado: Beide Lebensmittel enthalten pflanzliche Fette und sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Auch in Kombination, zum Beispiel in einem Salat, sind sie sehr empfehlenswert.
Ebenso ist Kurkuma bekannt dafür, sich positiv auf den Cholesteringehalt auszuwirken. Versuchen Sie, sich täglich gesund und ausgewogen zu ernähren, um Ihre Cholesterinwerte und folglich das Herz-Kreislauf-System gesund zu halten.17,18

Mann fährt Fahrrad, um das Cholesterin zu senken.

Cholesterin senken

Mit gesunder Ernährung und Bewegung können Sie etwas gegen erhöhtes Cholesterin tun. Tipps erfahren

MEHR ERFAHREN

  1. Thieme via medici: Lipoproteine: Stoffwechsel. URL: https://viamedici.thieme.de/lernmodul/548773/subject/biochemie/cholesterin+und+lipoproteine/lipoproteine+stoffwechsel (07.12.2020).
  2. Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V.: Cholesterin Ratgeber. URL: https://www.lipid-liga.de/images/PDF/Cholesterin-Ratgeber.pdf (07.12.2020).
  3. Mach, F., Baigent, C., Catapano, A. L., Koskinas, K. C., Casula, M., Badimon, L., ... & Graham, I. M. 2019 ESC/EAS Guidelines for the management of dyslipidaemias: lipid modification to reduce cardiovascular risk The Task Force for the management of dyslipidaemias of the European Society of Cardiology (ESC) and European Atherosclerosis Society (EAS). European Heart Journal.
  4. Singh, K., & Rohatgi, A. (2018). Examining the paradox of high high-density lipoprotein and elevated cardiovascular risk. Journal of thoracic disease, 10(1), 109.
  5. Madsen, C. M., Varbo, A., & Nordestgaard, B. G. (2017). Extreme high high-density lipoprotein cholesterol is paradoxically associated with high mortality in men and women: two prospective cohort studies. European heart journal, 38(32), 2478-2486.
  6. Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V.: Ratgeber Cholesterin. URL: https://www.lipid-liga.de/wp-content/uploads/7052_Cholesterin-Ratgeber_6.Aufl_2017.pdf (20.01.2021).
  7. Universitätsmedizin Leipzig: Wie gefährlich ist Cholesterin? URL: https://www.ifb-adipositas.de/blog/2012-06-07-wie-gefaehrlich-ist-cholesterin (19.08.2020).
  8. Ärzteblatt: Pränatale Prägung – Rauchen senkt HDL-Cholesterin. URL: https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=25&s=Rauchen&typ=1&nid=46352(19.08.2020).
  9. Mach, F., Baigent, C., Catapano, A. L., Koskinas, K. C., Casula, M., Badimon, L., ... & Graham, I. M. 2019 ESC/EAS Guidelines for the management of dyslipidaemias: lipid modification to reduce cardiovascular risk The Task Force for the management of dyslipidaemias of the European Society of Cardiology (ESC) and European Atherosclerosis Society (EAS). European Heart Journal.
  10. Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen: Familiäre Hypertriglyceridämie. URL: https://www.hdz-nrw.de/kliniken-institute/zentrale-dienste/kardiogenetik/untersuchungen/erkrankungen-mit-beteiligung-der-blutgefaesse/hypertriglyceridaemie.html (19.08.2020).
  11. Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V.: Sport erhöht HDL-Cholesterin um bis zu 10 Prozent. URL: https://www.lipid-liga.de/images/PDF/dgff%2004-2010%20presseinfo%20tag%20des%20cholesterins_sport%20erhoeht%20hdl_lang_mit%20interview.pdf (19.08.2020).
  12. Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V.: Sport erhöht HDL-Cholesterin um bis zu 10 Prozent. URL: https://www.lipid-liga.de/images/PDF/dgff%2004-2010%20presseinfo%20tag%20des%20cholesterins_sport%20erhoeht%20hdl_lang_mit%20interview.pdf (20.01.2021).
  13. Ebd.
  14. Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.: Cholesterinwerte im Griff. URL: https://www.dge.de/presse/pm/cholesterinwerte-im-griff/ (19.08.2020).
  15. Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.: Cholesterinwerte im Griff. URL: https://www.dge.de/presse/pm/cholesterinwerte-im-griff/ (19.08.2020).
  16. Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Mehr Ballaststoffe bitte! Ballaststoffzufuhr lässt sich im Alltag leicht steigern. URL: https://www.dge.de/presse/pm/mehr-ballaststoffe-bitte/ (20.01.2021).
  17. Uniklinik Freiburg: Kurkuma. URL: https://www.uniklinik-freiburg.de/fileadmin/mediapool/08_institute/rechtsmedizin/pdf/Addenda/2016/Kurkuma_-_Wissenschaftliche_Zusammenfassung_2015.pdf (20.01.2021).
  18. Qin, S., Huang, L., Gong, J., Shen, S., Huang, J., Ren, H., & Hu, H. (2017). Efficacy and safety of turmeric and curcumin in lowering blood lipid levels in patients with cardiovascular risk factors: a meta-analysis of randomized controlled trials. Nutrition journal, 16(1), 68.

Zurück nach oben